Überbrückungsleistungen sichern die Existenz von Personen, die kurz vor dem Rentenalter ihre Erwerbsarbeit verloren haben, bis zum Zeitpunkt, in dem sie ihre Altersrente beziehen können. Es sind Bedarfsleistungen, die ähnlich berechnet werden wie Ergänzungsleistungen. Arbeitslose, die nach dem 60. Geburtstag von der Arbeitslosenversicherung ausgesteuert werden und kein ausreichen­des Einkommen mehr finden, können bis zur Pensionierung Überbrückungs­leistungen erhalten. Überbrückungsleistungen bestehen aus jährlichen Leistungen, die monatlich ausbezahlt werden ("Rente") sowie der Vergütung von Krankheits- und Behinderungskosten.

Massnahmen Coronavirus

Wir sind für Sie da, sei dies telefonisch oder per E-Mail. Aufgrund der aktuellen Coronalage sollten persönliche Kontakte möglichst reduziert werden. Bitte vereinbaren Sie daher für eine persönliche Besprechung bei uns vor Ort immer vorgängig einen Termin.

Sie wollen Unterlagen vorbeibringen? Diese können Sie in unserem Briefkasten am Haupteingang im Erdgeschoss hinterlegen.