Betreuungsentschädigung

Ab dem 1.7.2021 haben Eltern von schwer erkrankten oder verunfallten Kindern die Möglichkeit, einen 14-wöchigen Betreuungsurlaub zu beziehen. Diese Möglichkeit ist Teil eines Massnahmenpaketes zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Erwerbstätigkeit und Angehörigenbetreuung. Das ganze Gesetz ist in zwei Etappen in Kraft getreten. Bereits per 1.1.2021 wurde die Lohnfortzahlung bei kurzen Abwesenheiten geregelt und die Betreuungsgutschriften in der AHV ausgeweitet. Ausserdem wurde der Anspruch auf den Intensivpflegezuschlag und die Hilflosenentschädigung der IV für Kinder angepasst. Nun folgt der Betreuungsurlaub per Juli 2021.

Sie finden weiterführende Informationen im Merkblatt.

AHV 21 ist angenommen

Guten Tag

Die Reform zu Stabilisierung der AHV (AHV 21) wurde in der Volksabstimmung vom 25. September 2022 angenommen.

Die Änderungen treten voraussichtlich frühestens per 1. Januar 2024 in Kraft.

Auf der Seite des Bundesamtes für Sozialversicherungen (BSV) sind verschiedene Informationen zu finden, z.B. Fragen und Antworten im Hinblick auf die Umsetzung, zum Referenzalter sowie zu den Ausgleichsmassnahmen.

Sobald weitergehende Informationen zur Verfügung stehen, werden wir diese hier aufschalten.

So geht es zur Seite des BSV:
https://www.bsv.admin.ch/