Die Systemlandkarte – eine Orientierungshilfe für Arbeitgebende

07. Februar 2020

Erkrankt oder verunfallt ein Mitarbeiter/eine Mitarbeiterin schwer, so stellen sich für den Arbeitgebenden diverse Fragen.

Wie kann der berufliche Wiedereinstieg geplant werden kann, was macht die Invalidenversicherung, wo zahlt die Krankenversicherung oder ab wann ist die Arbeitlosenversicherung zuständig? Der Verein Compasso, unter dem Patronat des Schweizerischen Arbeitgeberverbandes, hat zusammen mit den IV-Stellen, der Suva und weiteren Versicherungsträgern eine Systemlandkarte entwickelt. Diese bildet die sechs häufigsten Fallkonstellationen im Zusammenhang mit einer Krankheit oder einem Unfall ab und zeigt auf, wie die Prozesse der Wiedereingliederung ablaufen. Die Systemlandkarte ist eine Orientierungshilfe für Arbeitgebende, um rasch einen Überblick über die Zuständigkeiten zu erhalten.

Hier geht es zur Systemlandkarte.

Übrigens: Sie finden auf www.compasso.ch viele weitere Arbeitsinstrumente für Arbeitgebende, die gemeinsam mit den Versicherungsträgern erarbeitet wurden und Sie im Umgang mit dem Thema "Früherkennung, Krankheit, Unfall" unterstützen.

Zurück
Corona-Virus - Ausserordentliche Lage

Wichtige Information für Arbeitgebende und Selbständigerwerbende im Zusammenhang mit dem Coronavirus

Information für Arbeitgebende und Selbständigerwerbende (PDF)

Corona: Erwerbsersatzentschädigung (PDF)

Anmeldeformular: Corona Erwerbsersatzentschädigung

Falls es bei diesem gesamtschweizerischen Formular zu Serverüberlastungen kommt, steht es auch als PDF-Download (Version zum Ausdrucken) zur Verfügung.
Hier geht es zu weiteren Informationen.